Wie lerne ich auf die Prüfung?

Wir Azubis aus dem 2. Lehrjahr stehen nun kurz vor unseren Prüfungen. Der Schulstoff aus den letzten Jahren hat sich angehäuft und die Menge an Themen scheint uns fast zu erschlagen. Wie lernt man also richtig für die Prüfungen, um bestmöglich vorbereitet zu sein und nicht in Panik zu verfallen?

Zunächst einmal gilt: Wer keine Struktur hat, hat auch keinen Überblick über die Themen und weiß auch gar nicht, wo er anfangen soll.
Also habe ich zu allererst meine Ordner sortiert und nach den jeweiligen Themen unterteilt, damit ich mir über den Umfang des Lernstoffs bewusst werde. Anschließend habe ich mir einen Lernplan erstellt, damit ich kein Fach vergesse und mir die Zeit gut einteilen kann. Die Menge an Stoff gestaltet das Lernen oft schwierig, deshalb habe ich früh angefangen, um auch zwischendurch ein paar Tage Pause machen zu können.

Mache dir bewusst, welche Themen wichtig für deine Prüfung sind und welche nicht. Setze dir also Schwerpunkte, indem du die Prüfungsaufgaben der letzten Jahre durchschaust und darauf achtest, welche Bereiche besonders ausführlich abgefragt wurden. Wichtig ist auch, dass man Themen nur verinnerlichen kann, wenn man genügend Übungsaufgaben macht. Das hat mir auch sehr geholfen, bei der Beantwortung der Fragen routinierter und sicherer zu werden.

Ich kann dir natürlich keine Anleitung geben, wie man am besten lernt, jeder hat schließlich seinen eigenen Rhythmus. Ich kann aber sagen, dass frühes Anfangen, Ordnung und Struktur sehr wichtig sind, um gut durch alle Klausuren zu kommen.

Also, viel Spaß beim Lernen und viel Erfolg bei deiner Prüfung!

Job-Start-Börse Müllheim 2019

Job-Start-Börse Müllheim 2019

Auch dieses Jahr durften wieder zwei Azubis an der Job-Start-Börse teilnehmen. Diese fand in Müllheim im Bürgerhaus statt. Wir durften unsere Bank am Dienstagabend, den 22.10.2019 und am Mittwochvormittag, den 23.10.2019, vertreten. Wir hatten einen sehr schönen Stand, ausgestattet mit einer großen Leinwand, einer Theke und einem Bildschirm. Auf der Leinwand ist unser Verwaltungsgebäude aufgedruckt und auf dem Bildschirm lief eine Präsentation, die die wichtigsten Infos zu unseren Ausbildungsberufen im Haus beinhaltet. Wir durften verschiedene Give-aways ausgeben, wie z.B. Kugelschreiber, Notizblöcke, Textmarker und unsere Azubiflyer, von denen wir im Laufe der Veranstaltung auch viele verteilten.

Im Bürgerhaus waren die unterschiedlichsten Unternehmen vertreten. Das Angebot für die Schüler war groß und erstreckte sich von sozialen Berufen über kaufmännische Ausbildungen, bis hin zu Tätigkeiten in der Industrie. Es war eine große Bandbreite an Ausbildungsberufen geboten, sodass sicherlich jeder Schüler fündig wurde oder zumindest erste Ideen sammeln konnte.

Am Dienstag war unsere Personalentwicklerin, Frau Hagist, auch vor Ort und unterstützte uns. An diesem Abend kamen die interessierten Schüler gemeinsam mit ihren Eltern, um sich zu informieren. Es machte Spaß ihnen von unseren Erfahrungen zu erzählen und die vielen Fragen zu beantworten.

Am Mittwoch wurden die Schulklassen eingeladen. Auch an diesem Tag war sehr viel los und um die Stände tummelten sich die Schüler. Diese hatten Fragebögen dabei, die sie von ihren Lehrern davor bekommen haben, um möglichst viele und insbesondere die wichtigsten Informationen über unseren Beruf zu sammeln. Wir durften zusammen mit ihnen diese Fragebögen ausfüllen.

Insgesamt war die Job-Start-Börse eine tolle Erfahrung und wir würden uns freuen unsere Volksbank Breisgau-Markgräflerland auch im nächsten Jahr wieder vertreten zu dürfen. Für junge Schüler ist es eine tolle Möglichkeit sich beruflich zu orientieren und eventuell sogar den Traumberuf zu finden.