Leisstungssport und Bankausbildung – Zwei Welten treffen aufeinander

Leisstungssport und Bankausbildung – Zwei Welten treffen aufeinander

Im September 2020 hat meine Ausbildung bei der Bank begonnen. Nun ist bald ein Jahr vorbei, in dem sehr viel passiert ist: Am 31.07.2021 bin ich Deutscher Meister im Kickboxen in der Gewichtsklasse -80 kg im K1 geworden. Daraufhin wurde ich gefragt, ob ich ein Interview geben könne, in dem ich über meinen Alltag berichte und wie sich so ein zeitintensives Hobby mit der Ausbildung vereinen lässt.

Ich trainiere täglich vor und nach der Arbeit, insgesamt 12 Einheiten pro Woche. Am Sonntag heißt es dann zurücklehnen und entspannen. Für mich ist das der einzige trainingsfreie Tag in der Woche. Außer wenn es auf Kämpfe und Turniere geht. Das ist meist mit viel Zeitaufwand verbunden, denn in der Regel sind die Veranstaltungen deutschlandweit. Dann bin ich das ganze Wochenende unterwegs.

Schlaf ist die wichtigste Regeneration überhaupt. Nur so kann ich in der Ausbildung wie auch im Sport Vollgas geben. Wie genau ich meinen Alltag strukturiere und ob ich schon einmal mit einem blauen Auge zur Arbeit erschienen bin, erfahrt ihr in meinem Interview:

Interview Leisstungssport und Bankausbildung