Ein großes Thema, über das wir uns vor Beginn der Ausbildung viele Gedanken gemacht haben, war der Dresscode. Was ziehe ich an meinem ersten Tag in der Bank an? Was werden die anderen neuen Azubis wohl anhaben? Muss ich alles neu kaufen oder habe ich bereits passende Kleidungsstücke in meinem Kleiderschrank? Falls ihr euch dieselbe Frage stellt, können wir euch helfen.

Grundsätzlich gilt: heutzutage ist es nicht mehr so streng wie früher. Was ihr aber auf jeden Fall in eurem Schrank lassen solltet, sind Adiletten, sowie zerrissene und verwaschene Jeans.

Ansonsten tragen Männer hier Hemden, am besten einfarbig oder mit dezenten Mustern. Dazu eine Anzug- oder Chinohose mit passendem Jackett. Mittlerweile gehört das Klischee, dass immer Krawatten getragen werden müssen, der Vergangenheit an. Wer möchte, darf natürlich gerne eine tragen. Das passende Schuhwerk sollte das Outfit abrunden, hier sind elegante Schuhe, wie zum Beispiel der Derby oder Oxford, am geeignetsten. Als Accessoire wird oft auf eine Armbanduhr zurückgegriffen. Auch hier gilt: weniger ist mehr.

Bei uns Frauen sieht das Ganze etwas komplexer aus, da wir mehr Kombinationsmöglichkeiten haben. Wir können zwischen Hosen, Röcken und Kleidern entscheiden. Geeignete Hosen sind zum Beispiel dunkle Jeans oder Anzughosen jeglicher Art. Röcke und Kleider sollten ungefähr knielang sein. Auch auf Kleider mit Spaghettiträgern und auf ausgefallene Stoffe, Schnitte und Muster sollte verzichtet werden. Als Oberteil sind Blusen und elegante Langarmshirts am besten geeignet, darüber könnt ihr einen Blazer tragen. Bei den Schuhen könnt ihr wählen zwischen eleganten Sneakern, Schuhen mit niedrigen Absätzen und Slippern. Euer Outfit rundet ihr am besten mit dezenten Accessoires ab.

Also merkt euch einfach: mit einer Mischung aus sportlich und elegant sowie einem gepflegten Äußeren kann man nichts falsch machen.

Eure Ayleen & Selina

Selina Kölz

geschrieben von Selina Kölz

Erfahre mehr über mich unter dem folgendem Link: Selina Kölz